SRS Transporthelferkurs 1 (Grundkurs)

 


Allgemeines:

Die Kurse erfolgen aufgrund der allgemeinen Richtlinien der SRS Schweizerischen Rettungsschule.
Die Testierung bzw. die Ausweisabgabe erfolgt nur bei Erreichen der jeweiligen Kursziele.
Die Kurse können anhand der Anmeldungen zusammengelegt, verschoben oder abgesagt werden.
Ausser bei definitiver Kursabsage durch den Veranstalter, erfolgt keine Rückerstattung des Kursgeldes.
Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an das Zentralsekretariat.

Zum Kurskonzept "Rettungs-Transporthelfer SRS"

Durch eine Umfrage in verschiedenen Schweizer Sanitäts- und Ambulanzdiensten wurde klar, dass die Ausbildung des Transporthelfers aufgewertet werden muss und somit einen längeren Ausbildungsgang benötigt.

Daher haben wir uns entschlossen der Nachfrage entsprechend selbst zu reagieren und ein erweitertes Kurskonzept,
gemäss den heutigen Anforderungen, (u.a. angelehnt an die SRK Kurssystematik Niveau 3) auszuarbeiten.

Der Rettungs - Transporthelfer SRS Kurs dauert neu 9 Tage, 3 Tage länger als der bisherige SRS Transporthelfer n. IVR.

Dieser Kurs wird in 3 Phasen durchgeführt:

Die Ausbildungsphase A mit Kursdauer von 3 Tagen
Die Ausbildungsphase B mit Kursdauer von 6 Tagen
Die Praktikumsphase  C mit Dauer von mindestens 3 Tagen (freiwillig)

Dieser Kurs soll elitäre Transporthelfer, also Rettungs-Transporthelfer ausbilden, die sowohl über mehr theoretisches als auch praktisches Wissen verfügen.

Kursziel:

Der Kursteilnehmer / die Kursteilnehmerin kann/kennt nach erfolgtem Kursabschluss und führt folgende Tätigkeiten selbständig oder unter Anweisung korrekt aus:

 korrektes Verhalten in medizinischen Notfallsituationen
 Beurteilung der Vitalfunktionen
 beherrscht lebensrettenden Sofortmassnahmen, inkl. AED gemäss A B C D Schema
 beherrscht Blutdruck-, Puls-, SpO2 Messung, EKG Ableitung mit Standartwerten
 beherrscht Berge- und Verladetechniken
 Protokollführung
 Bereitstellung Infusion / Injektion / Intubation
 Schadenplatzorganisation
 Funk / Kommunikationskonzepte

Zielpublikum:

- Mitarbeiter (haupt- oder nebenamtlich) eines Ambulanz- / Rettungsdienstes
- Transporthelfer n. IVR
- Pflegepersonal
- Werk- und Betriebs-Feuerwehrsanitäter
- Samariter mit Fachausweis
- Extremsportler (Segler / Skipatrouille / Trekkingleiter usw.)
- weitere interessierte Fachpersonen

Vorkenntnisse:

- gute Nothilfekenntnisse
- CPR Grundkurs

Ausbildungsrichtlinien:

Die Ausbildung erfolgt gemäss den Richtlinien SRS, welche ergänzend zu den bisherigen Richtlinien IVR erarbeitet wurden (Ausserkraftsetzung durch den IVR erfolgte mit der Ausbildungsübergabe 1999 an das SRK, welches allerdings bis heute keine neuen/ersetzenden Richtlinien erliess).
Da in nächster Zeit nicht mit neuen Richtlinien zur Ausbildung von Transporthelfern zu rechnen ist haben wir uns entschlossen, im Rahmen der Qualitätssicherung den Patienten-Transporthelfer SRS als Einstieg bzw. Weiterbildung zu belassen und als Qualitätssteigerung per 2005 die erweiterte Ausbildung zum Rettungs-Transporthelfer anzubieten.
Entsprechende Modulteile beachten die Inhalte der Richtlinien SRC 2005 sowie ResQ Niveau 3.

Kursprogramm:

Block A
- Lehrmodelle, Lehrtypen
- Kommunikation
- Wahrnehmen, Beobachten, Interpretieren
- Beurteilung der Vitalfunktionen
- erweiterte Patientenbeurteilung / GCS Skala
- Anatomie / Physiologie / Pathophysiologie
- Pharmakologie
- Cardio Pulmonale Reanimation / AED gemäss A B C D
- Psychohygiene; Menschliches Reagieren auf Gewalt

Block B
- Beatmungshilfen -Geräte / Absaugen
- Sauerstoff / Pulsoxymetrie / Blutdruck
- Lagerungen
- Bergetechniken; KED, Schaufeltrage, Halskragen Vakuummatratze
- EKG
- Notfallprotokolle / PLS
- Sprech- und Datenfunk
- Notfallmedikamente
- Infusion / Injektion
- Intubation
- Verhalten und Vorgehen des TH am Einsatzort
- Aufgaben, Rechte und Pflichten des TH
- Aufgaben des TH bei Grossschadenereignissen
- Zusammenarbeit mit anderen Organisationen
- Hygiene im RD / Aseptisch Arbeiten

Block C
- Praktikum im RD / Spital (Notfall, IPS)

Testierung:

Bei Erreichen der Modulziele.

Feststellung anhand schriftlicher und praktischer Erfolgskontrollen ;
- BLS-CPR Grundkurs nach Richtlinien SRC 2005 (Niveau 1 ResQ)
- AED-Grundkurs nach Richtlinien SRC 2005 (Teil Niveau 2 ResQ)
- Rettungs-Transporthelfer SRS (Niveau 3 ResQ)

Moduldauer:

Theorie          9 Tage ( 80 Stunden ) Block à jeweils 3 / 3 / 3 Tage Weekend
Praktikum      3-6 Tage ( 30 Stunden ) individuell, unter Erreichung der Praktikumsziele

Modulort:

A - Block    Ausbildungszentrum Uerkheim AG
B - Block    Ausbildungszentrum Uerkheim AG


Moduldaten 2010:



2010-01
A-Block    19./20./21. März 2010

B-Block    09./10./11. April 2010
                23./24./25. April 2010

2010-02
A-Block    01./02./03. Oktober 2010

B-Block    29./30./31. Oktober 2010
                12./13./14. November 2010


Teilnehmerzahl:

15 Personen

Modulleitung:


Chefinstruktor SRS Schweizerische Rettungsschule / Notarzt SRS
Instruktoren; entsprechende Fachreferenten SRS und Externe

Kosten:
(inkl. Kursdokumentation, Testat, Verpflegung; Pausengetränke, Mittagessen / exkl. Unterkunft (je nach Bedarf/Preisklasse))

Block A + B 
CHF 1850.- pro TeilnehmerIn

Block B
CHF 1550.- pro TeilnehmerIn

Unterkunft Hotel:
Bei Übernachtungsbedarf wenden Sie sich direkt an Hotels in der Umgebung.
(z.B. Hotel Sonne in Uerkheim)
Buchung erfolgt selbstständig.

Auskunft/ Anmeldung:

SRS Schweizerische Rettungsschule
Kursekretariat
Postfach
CH-4142 Münchenstein-1
Tel.:  061 603 33 03
Fax:  061 603 33 02
Mail: thk at nothilfe dot org

Info / Anmeldung 

 
  Info- / Anmeldeblatt als .pdf
Anmeldung      Anmeldungen gelten nach unserer
Bestätigung / Rechnungsstellung!
2010-01
2010-02
  Definitive Anmeldung
Ich möchte mich definitiv zu Block A+B anmelden
2010-01
2010-02
  Definitive Anmeldung
Ich möchte mich definitiv zu Block B anmelden
  Ich habe noch Fragen
Bitte kontaktieren sie mich

Persönliche Angaben

Modulbedingungen
gelesen:    
Modulbedingungen
akzeptiert
:    
Anrede:
Name:
Vorname:
E-Mail:
Strasse / Nr.:
PLZ/Ort:
Geb.Datum: dd.mm.jjjj
Tel. tagsüber:
Fax:
Handy:
 Bemerkung / Fragen:


 

ACHTUNG  Alle Kursanmeldungen werden schriftlich bestätigt!
Selbstverständlich steht Ihnen unser Zentralsekretariat bei Fragen gerne zur Verfügung.

home